AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen  (AGB)

§ 1
Geltungsbereich & Abwehrklausel

(1) Die folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) ist nur gültig für den Online-Shop von CreaBliss und ist bindend zwischen Betreiber im folgenden genannt als "Anbieter" und seinen Kunden im folgenden ("Kunden"), welche in diesem Shop bestellen. 

(2) Andere Geschäftsbedingungen werden zurückgewiesen. Diese werden nur dann wirksam, wenn sie von dem Anbieter schriftlich bestätigt wurden.


§ 2
Zustandekommen des Vertrages

(1) Die päsentierten Produkte binden den Kunden nicht an einen Kaufvertrag, und fordern auch niemenden auf diese Produkte zu kaufen, ohne eine ausdrückliche Aufforderung vom Kunden, die als Bestellung bezeichnet wird.

(2) Wird eine Bestellung vom Kunden durchgeführt, bindet sich der Kunde an einen Kaufvertrag, der durch diese AGB geregelt wird und die vom Kunden damit akzeptiert wird.

§ 3
Widerrufsrecht für Verbrauch im Sinne des § 13 BGB

Widerrufsbelehrung:

Widerrufsrecht

Der Besteller kann innerhalb von 2 Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax oder E-Mail) oder durch Rücksenden der bestellten Waren den zustandegekommenen Vertrag widerrufen. Die Waren, die durch die widerrufene Bestellung (Kaufvertrag) betroffen sind müssen auch nach dem Widerruf zurückgesendet werden. 

Der Widerruf ist zu richten an:
CreaBliss
Irene Willer
Hauptstr. 27
51674 Wiehl
E-Mail: crea@creabliss.com
Tel.: 0171 5234394
 
Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Kann der Kunde die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss der Kunde einen entsprechenden Wertersatz leisten. Der Wiederruf kann sich auch auf einen Teil der Waren beziehen, dabei muss nur die entsprechende Leistung zurückgewährt werden.
Die Kosten für die Rückgewährung (Versand oder Transport) trägt der Kunde wenn der Warenwert der Rückgabe 40€ nicht übersteigt. Wenn die bestellte Ware nicht mit der gelieferaten Ware übereinstimmt oder der Warenwert der 40€ übersteigt werden die Transportkosten nur dann vom Anbieter übernommen wenn es zu dem Zeitpunkt keine günstigere Alternative gibt.
Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tage erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder den Waren, für uns mit deren Empfang.

Die Widerrufsfrist erlischt vorzeitig, wenn eine ausdrückliche Zustimmung zu einer Dienstleistung besteht und diese bereits begonnen wurde.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 4
Kosten der Rücksendung bei Widerruf

Im Falle des Widerrufs nach § 3 haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn der Warenwert der Rückgabe 40€ nicht übersteigt. Wenn die bestellte Ware nicht mit der gelieferaten Ware übereinstimmt oder der Warenwert 40€ übersteigt werden die Transportkosten nur dann vom Anbieter übernommen wenn es zu dem Zeitpunkt keine günstigere Alternative gibt.

§ 5
Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Anbieters.


§ 6
Fälligkeit

Die Zahlung des Kaufpreises ist mit Vertragsschluss fällig.


§ 7
Gewährleistung

(1)Die Gewährleistung wird dem Kunden laut gesetzlichen Vorschriften eingeräumt.  

(2) Die Gewährleistungsansprüche des Kunden betragen bei Verbrauchern bei neu hergestellten Produkten 2 Jahre. An gewerbetreibende Kunden beträgt die Gewährleistung 1 Jahr.

(3) Eine Garantie wird von dem Anbieter nicht übernommen.


§ 8
Haftungsausschluss

(1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nichts anderes bestimmt ist.

(2) Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, der Gesundheit oder des Geistes sind ausgeschlossen. Schdenersatz ist ausgenommen bei grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung des Anbieters oder des Kunden. 

(3) Änderungen und Irrtümer bei Preisen, Beschreibung und Bildern sind vorbehalten

§ 9
Rechtswahl & Gerichtsstand

(1) Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet nur das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

(2) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter ist der Sitz des Anbieters, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.


§ 10
Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.